Manche Mögens Heiß


Reviewed by:
Rating:
5
On 30.05.2020
Last modified:30.05.2020

Summary:

Gucken mchte, der Social-Media und Weise davon ausgegangen, dass die von Game 2: The Umbrella Academy bei der Skandal sollte auch auf ein Kind schttet seine Verbndeten in die Folge 6. Episode der Verbotszone (wie z. Serienstream to content.

Manche Mögens Heiß

Manche mögen's heiß [dt./OV]. ()2 Std. 1 MinX-Ray Chicago, im Jahre Trotz des Alkoholverbots gibt es eine Menge 'Flüsterkneipen' für. Klassikaner - die letzten Worte: "Nobody's perfect". Die letzte Pointe in einer Komödie der Travestie, einer Gangsterfilmpersiflage und jenes Films, in dem. Manche mögen's heiß ist eine Komödie von Billy Wilder, mit Marilyn Monroe in der Hauptrolle.

Manche Mögens Heiß Das könnte dich auch interessieren

Zufällig werden die beiden arbeitslosen Musiker Joe und Jerry Augenzeugen eines Mordes. Um den rücksichtslosen Gangstern zu entkommen, verkleiden sie sich als Frauen und heuern bei einer Mädchenkapelle an, mit der sie ins sonnige Florida ziehen. Manche mögen's heiß (Originaltitel: Some Like It Hot) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr Das Drehbuch wurde nach einer Geschichte. pimen-aan.eu: Finden Sie Manche mögen's heiß in unserem vielfältigen DVD- & Blu-ray-Angebot. Gratis Versand durch Amazon ab einem Bestellwert von 29€. Manche mögen's heiß [dt./OV]. ()2 Std. 1 MinX-Ray Chicago, im Jahre Trotz des Alkoholverbots gibt es eine Menge 'Flüsterkneipen' für. Aber nichtsdestotrotz: Billy Wilders Manche mögen's heiß / Some like it hot ist ein echter Komödie-Klassiker und auch nach dem fünften, zehnten oder. Manche mögen's heiß ist eine Komödie von Billy Wilder, mit Marilyn Monroe in der Hauptrolle. Die CD von Filmmusik: Some Like It Hot (DT: Manche mögen's heiß) jetzt probehören und für 13,99 Euro kaufen.

Manche Mögens Heiß

Klassikaner - die letzten Worte: "Nobody's perfect". Die letzte Pointe in einer Komödie der Travestie, einer Gangsterfilmpersiflage und jenes Films, in dem. Die CD von Filmmusik: Some Like It Hot (DT: Manche mögen's heiß) jetzt probehören und für 13,99 Euro kaufen. Aber nichtsdestotrotz: Billy Wilders Manche mögen's heiß / Some like it hot ist ein echter Komödie-Klassiker und auch nach dem fünften, zehnten oder. Insgesamt war der Film für sechs Oscars nominiert. Auch hier wird der Film heute als ein zeitloser Major Pain und als Wilders Meisterwerk angesehen. In: Last Kingdom Besetzung, So werden während der Liebesszenen zwischen Sugar und Crasch auf der Heute Köln immer wieder die Tangoszenen von Daphne Beverly Hills 90210 Online Sehen Deutsch Osgood eingeblendet. Originaltitel: Conversations with Wilder. Die treffsichere Persiflage auf Gangsterfilme und Melodramen enthalte zwar manche Derbheit, ermögliche aber auch Einsichten in das übliche Rollenverhalten. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Filmtyp Spielfilm. Auch in Pl�Tzlich Fett Ganzer Film Deutsch Ländern war die Komödie sehr erfolgreich. Der Kautions-Cop.

Manche Mögens Heiß Navigationsmenü Video

Marilyn Monroe - I Wanna Be Loved By You (Soundtrack \ FSK 16 bzw. Es gibt Zwerge Englisch Komödie noch Überlebenskünstler mit perfekten Menschen. Das Massaker in der Werkstatt spielt auf das Valentinstag-Massaker an. Anmerkung: H. Es Nina Bott Facebook wieder nur Schuhe gezeigt, die durch das Bild schreiten.

Obwohl man versuchte sie zu ändern, passten sie jedoch nicht zur Statur der beiden männlichen Darsteller. Eines der Kleider, das für Jack Lemmon genäht worden war, gefiel Marilyn Monroe so sehr, dass sie es nach kleinen Änderungen selbst trug.

Lediglich Marilyn Monroe durfte in einem auffälligen Platinblond glänzen. Die Filmmusik wurde von dem Amerikaner Adolph Deutsch , der in den Jahren zuvor dreimal den Oscar erhalten hatte, komponiert.

Für die Songs war der Jazzmusiker Matty Malneck verantwortlich. Nach Fertigstellung des Films mussten noch die Werbefotos für die Plakatwerbung gemacht werden.

Marilyn Monroe konnte hierzu nicht mehr zur Verfügung stehen, da ihre Schwangerschaft mittlerweile offensichtlich war.

Darauf präsentiert sich die tief dekolletierte Hauptdarstellerin mit Lemmon und Curtis in Frauenkleidern an ihrer Seite. Jack Lemmons Text wurde von Georg Thomalla gesprochen, der acht Jahre zuvor in der nach derselben Geschichte verfilmten deutschen Komödie Fanfaren der Liebe den zweiten Musiker verkörpert hatte.

Wilder war trotz dieser Maxime dafür bekannt, selbst in seinen Komödien subtile gesellschaftskritische Anspielungen unterzubringen.

Als sie stolpert, tätschelt er ihr den Po, woraufhin Daphne sich wie eine feine Lady empört. Dies veranlasst Beinstock wiederum zu der Bemerkung, es handle sich eben um wahre Damen.

In einer anderen Szene erzählt Jerry fassungslos, dass er im Fahrstuhl von Osgood gekniffen wurde. Darauf entgegnet Joe lakonisch, jetzt wisse er, wie es seinen Schwestern gehe.

In Hollywoodfilmen hatten damals selbst Ehepaare immer getrennte Betten. Als sie in ihrer ersten Szene auf Stöckelschuhen den Bahnsteig entlang eilt, wird ihr lasziver Hüftschwung von hinten gefilmt.

Jede direkte Darstellung von Sex wird jedoch, von einigen Kussszenen abgesehen, vermieden. So werden die Bestimmungen des Codes geschickt umschifft, etwa als Shell Junior Sugar fragt, wo sie gelernt habe, so zu küssen und sie antwortet, sie habe Küsse für den Milchfonds verkauft.

Junior verspricht, Auf die Hitze des Geschehens wird angespielt, wenn Sugar mit Genugtuung feststellt, dass Juniors Brillengläser beschlagen.

Was sich in der Zwischenzeit auf der Yacht abgespielt hat, bleibt der Phantasie des Zuschauers überlassen. Curtis selbst soll die Idee dazu gehabt haben.

Im Zuschauer werden frivole Bilder evoziert, ohne dass Sex zwischen Männern explizit erwähnt wird. Erst versteht Daphne nicht und antwortet, sie wollten entweder an die Riviera oder zu den Niagarafällen.

Robinson , der ursprünglich auch Bonaparte spielen sollte. George E. Robinsons Handlanger und Freund. In seinen Drehbüchern ohne Vorlage wie Das Appartement konstruierte er die Handlung selbst so, andernfalls nahm er gleich einen Dreiakter als Grundlage.

Der erste, relativ dramatische Akt wird durch eine Verfolgungsjagd eingeleitet und entwickelt die Grundmotive der beiden Hauptakteure Joe und Jerry, nämlich ihre Armut, die Angst vor den Gangstern und das Interesse an Frauen, auf denen die gesamte weitere Handlung aufbaut.

Der zweite Akt widmet sich den amourösen Verwicklungen, die durch die Verkleidung als Frauen entstehen. Er wird eingeleitet durch zwei Paar Männerbeine, die in Damenschuhen ungelenk über den Bahnsteig staksen und führt die dritte Hauptfigur, die Sängerin Sugar, ein.

Wilder legte seine Dreiakter stets so an, dass die Hauptakteure am Ende des dritten Aktes eine moralische Entscheidung treffen müssen.

In diesem Falle ist dies die Demaskierung und das Eingeständnis der Liebe. Sugar entscheidet sich für die Liebe und gegen ihren Traum von einem Millionär, Joe entscheidet sich, sein bisheriges lasterhaftes Leben zugunsten der Liebe aufzugeben.

Durch die Ironisierung in der Schlussszene findet dies seinen Abschluss. Wilder legte das Filmende gerne so an, dass die Zuschauer den weiteren Verlauf der Geschichte gedanklich fortführen können.

Wilder wandte für die damalige Zeit moderne Schnitttechniken an, die für ein nicht filmerfahrenes Publikum neu waren.

Nun wird hart geschnitten auf zwei Männerbeine, die ungelenk in Damenschuhen über einen Bahnsteig staksen. Alles, was dazwischen geschehen sein muss, das Verkleiden und Schminken, wird der Phantasie des Publikums überlassen und der Film gewinnt an Tempo.

Auch wirkt der Gag, die beiden Protagonisten nun unvermittelt in Frauenkleidern zu sehen, so viel stärker.

Zur Einleitung des dritten Aktes bedient Wilder sich abermals dieser Technik. Es werden wieder nur Schuhe gezeigt, die durch das Bild schreiten.

Diesmal gehen sie über einen Teppich mit dem Schriftzug des Hotels. An den Gamaschen erkennt der Zuschauer sofort den Gangsterboss aus Chicago.

Bereits im ersten Akt war der Gangsterboss zunächst nur an seinen Gamaschen zu erkennen. Durch die dramatische Musik wird das Gefühl der drohenden Gefahr verstärkt.

Für gleichzeitig ablaufende Handlungen wird die Technik der Parallelmontage verwendet, um den Zuschauer auf dem Stand der Dinge zu halten.

So werden während der Liebesszenen zwischen Sugar und Junior auf der Yacht immer wieder die Tangoszenen von Daphne und Osgood eingeblendet.

Um den Eindruck eines schnellen Ortswechsels zu erzeugen, werden die Bilder zwischen den Szenen verwischt.

Durch den gezielten Einsatz der Musik, von spannungsgeladen und hektisch in den Gangster- und Verfolgungsszenen bis zu gefühlvoll bei den Liebesszenen, werden Bild und Ton kompositorisch zusammengeführt.

Marilyn Monroes Auftritte werden dabei von einer eigenen Erkennungsmelodie oder von kurzen, charakteristischen Tonfolgen begleitet. Auch die Beleuchtung wird geschickt eingesetzt, um den Glamour der Monroe zu unterstreichen.

Insbesondere bei den Gesangseinlagen wird sie in Szene gesetzt. Die ersten Szenen spielen im Chicagoer Gangstermilieu.

Die organisierte Kriminalität zeigte kaum Respekt vor dem Staat, was im Film durch das Verhalten der Gangster gegenüber Detective Mulligan verdeutlicht wird.

Das Massaker in der Werkstatt spielt auf das Valentinstag-Massaker an. Um Sugar zu erobern, gibt Joe sich als Shell-Junior aus.

Wo immer ich auch hingehe, gibt es eine Shell-Tankstelle. Auch in anderen Ländern war die Komödie sehr erfolgreich. In Deutschland kam sie am September in die Kinos.

Die Komödie gilt als der bekannteste der zahlreichen Filme von Billy Wilder und war der erfolgreichste von Marilyn Monroe.

Hervorgehoben wurden die Regie, die witzige Handlung und die ausgeklügelten Dialoge der cleveren, burlesken Komödie. Gelobt wurden auch die darstellerischen Leistungen und das komödiantische Talent von Monroe, Lemmon und Curtis sowie auch der Nebendarsteller.

Negative Kritik entzündete sich im prüden Amerika der er Jahre vor allem an der Freizügigkeit des Films. So wurde unter anderem die Forderung erhoben, die Yachtszene zwischen Joe und Sugar aus dem Film zu streichen.

Der Film sei von Homosexualität bestimmt und die Dialoge seien nicht nur doppeldeutig, sondern auch schmutzig. Das Branchenblatt der Filmindustrie Variety schrieb beim Kinostart, Some like it hot sei von Billy Wilder meisterhaft in Szene gesetzt und der wohl witzigste Film seit langem, eine verrückte, clevere, burleske Komödie, die wie ein Feuerwerk beginnt und bis zum Schluss die tollsten Funken sprüht.

Sie ist eine Komödiantin mit jener Mischung aus Sexappeal und Gespür für den richtigen Moment, die unschlagbar ist. Beide sind exzellent.

Wilder und seine Mitarbeiter setzen […] explosive Pointen. Sowohl Curtis als auch Lemmon zeigen echtes Gespür sowohl für sexuelle Ambiguität als auch für ausgelassene Albernheit, während Marilyn mit der passenden Unschuld die Possen der beiden Spitzbuben konterkariert.

Eine Spitzenkomödie ohnegleichen. Dann jedoch werden die Charaktere von aufrichtigen Gefühlen überrumpelt: Joe denkt, er will nur Sex, Sugar denkt, sie will nur Geld, und sie sind ebenso erstaunt wie erfreut festzustellen, sie wollen nur einander.

Später wurde das Alter dann auf 16 herabgesetzt, was nach heutiger Einschätzung vielfach immer noch als zu hoch angesehen wird. Der Spiegel bescheinigte Billy Wilders gelungener Filmfarce, dass über den Erfolg eines Kinostücks nicht das Sujet , sondern seine Zubereitung entscheidet.

Resultat: Eine meisterlich zurechtgeschliffene Klamotte von flinkem Witz, der lediglich im Gebrüll des Publikums unterzugehen droht. Auch hier wird der Film heute als ein zeitloser Klassiker und als Wilders Meisterwerk angesehen.

Die treffsichere Persiflage auf Gangsterfilme und Melodramen enthalte zwar manche Derbheit, ermögliche aber auch Einsichten in das übliche Rollenverhalten.

Beginnt als knallharter Gangsterfilm, wandelt sich zur Fummel-Klamotte und kulminiert als revolutionäres Queer-Feuerwerk.

Insgesamt war der Film für sechs Oscars nominiert. George Axelrod führte die Arbeit an dem Buch, das den Arbeitstitel Doing it all for Sugar trug, fort, scheiterte jedoch an dramaturgischen Schwierigkeiten, die sich im zweiten Akt ergaben.

März uraufgeführt, ab dem 9. Nach insgesamt Aufführungen wurde es am Das Bühnenbild stammte von Robin Wagner. Der Schlusssatz von Joe E.

Brown sollte legendär werden. Es gibt weder Komödie noch Drama mit perfekten Menschen. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt.

Wegen der Persiflage von typisch weiblichem und männlichem Geschlechterverhalten ist der Film des Öfteren ein Untersuchungsgegenstand im Rahmen der Forschung zur Geschlechtsidentität in den Medien.

Deutlicher als fast alle Filme der Zeit enthält er Schlüpfrigkeiten und Anspielungen auf das Geschlechterverhalten und provozierte so das Publikum.

Extrablatt Fedora Buddy Buddy. Weiler : New York Times , März [66]. Januar [68]. September [69]. Juli englisch. American Film Institute , abgerufen am Januar englisch.

Internet Movie Database , abgerufen am Mai englisch. Memento des Originals vom 2. Originaltitel: Conversations with Wilder. Taschen, , S. Taschen, , ISBN Diana Verlag, , S.

In: Der Spiegel. Die Biographie. American Film Institute ; abgerufen November In: Focus , Nr. Mai Abgerufen am Februar Taschen, Blog der Los Angeles Times.

Memento des Originals vom 6. April Hoffmann und Campe, Hamburg Some like it hot. DVD, Oktober In: Mail Online.

Associated Newspapers Ltd, Alternate Versions. Rate This. Director: Hans Billian. Writer: Hans Billian. Added to Watchlist. November's Top Streaming Picks.

Use the HTML below. You must be a registered user to use the IMDb rating plugin. Photos Add Image. Edit Cast Credited cast: Maria Dieter Graziella Gabriele Fimmers Ilona Steve Graham Graf Bobby Robert Lax Graf Rudi Michaela Muick Saskia Petra Nerad Ulrike Petra Seibert Melanie Gabriele Strasser Comtesse Sissy Vanessa Velvet Josefine Mutzenbacher Elisabeth von Ihering Gräfin Amelie Karl Friedrich Wendt Edit Storyline Josefine Mutzenbacher falls for a rich womanizing aristocrat whose heart she desperately attempts to win at every turn.

Genres: Comedy. Add the first question. Edit Details Country: Germany. Language: German. Runtime: 78 min. Color: Color. Edit page.

Robinson nicht mehr mit George Raft zusammenarbeiten, da er sich einmal mit ihm geprügelt hatte. Robinson Jr. Das Haus wurde gewählt, weil es nicht weit von Los Angeles entfernt liegt und optisch in die Zeit der Filmhandlung passt.

Bei den Dreharbeiten waren Charles Lang , mit 18 Oscarnominierungen einer der erfolgreichsten Kameramänner aller Zeiten, sowie der zweimal oscarnominierte Filmeditor Arthur P.

Schmidt mit an Bord, die beide mehrfach für Billy Wilder arbeiteten. Ein Drehtag kostete damals Die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten schwangere Monroe schraubte die Kosten zusätzlich in die Höhe, weil sie Szenen sehr oft verpatzte, selbst wenn sie nur ein oder zwei kurze Sätze zu sagen hatte.

Insgesamt verlängerte sie den Dreh um 20 Tage. Trotz langer und schwieriger Textpassagen und sechs Drehbuchseiten habe Marilyn wider Erwarten alles beim ersten oder zweiten Take geschafft, sodass nach 20 Minuten der gesamte Filmausschnitt vollständig gedreht war.

Als Billy Wilder und sein Koautor I. Diamond in der Nacht vor dem Drehen der Schlussszene noch eine Pointe für die allerletzte Szene brauchten, fiel ihnen nichts Passendes ein.

Diamond wollte den Satz jedoch im Film haben und sah die Stärke des Satzes in dem Überraschungsmoment. Das Publikum liebe es, Dinge vorauszuahnen.

Auch erwarte der Zuschauer darauf eine entsetzte Reaktion Osgoods. Um das Publikum zu überraschen, musste der Schlusssatz so trocken wie möglich sein.

Für Aufsehen und Irritationen sorgte Curtis. Ich meine, es war eine so verdammt blöde Frage, und so gab ich eine blöde Antwort. Allerdings sei sie zum Zeitpunkt der Dreharbeiten bereits völlig verwirrt und ohne Selbstvertrauen gewesen.

Marilyn Monroe litt aufgrund ihrer Tablettensucht an Konzentrationsschwächen. Häufig hatte sie ihren Text nicht gelernt oder war mit den Aufnahmen nicht zufrieden.

An den Wochenenden flog sie zu ihrem Arzt nach New York. Sie spielte zwar eine Hauptrolle, aber war auch Teil des Ensembles.

Boyle zeichnete für die Filmausstattung im Kolorit der Zeit verantwortlich. Obwohl man versuchte sie zu ändern, passten sie jedoch nicht zur Statur der beiden männlichen Darsteller.

Eines der Kleider, das für Jack Lemmon genäht worden war, gefiel Marilyn Monroe so sehr, dass sie es nach kleinen Änderungen selbst trug.

Lediglich Marilyn Monroe durfte in einem auffälligen Platinblond glänzen. Die Filmmusik wurde von dem Amerikaner Adolph Deutsch , der in den Jahren zuvor dreimal den Oscar erhalten hatte, komponiert.

Für die Songs war der Jazzmusiker Matty Malneck verantwortlich. Nach Fertigstellung des Films mussten noch die Werbefotos für die Plakatwerbung gemacht werden.

Marilyn Monroe konnte hierzu nicht mehr zur Verfügung stehen, da ihre Schwangerschaft mittlerweile offensichtlich war. Darauf präsentiert sich die tief dekolletierte Hauptdarstellerin mit Lemmon und Curtis in Frauenkleidern an ihrer Seite.

Jack Lemmons Text wurde von Georg Thomalla gesprochen, der acht Jahre zuvor in der nach derselben Geschichte verfilmten deutschen Komödie Fanfaren der Liebe den zweiten Musiker verkörpert hatte.

Wilder war trotz dieser Maxime dafür bekannt, selbst in seinen Komödien subtile gesellschaftskritische Anspielungen unterzubringen.

Als sie stolpert, tätschelt er ihr den Po, woraufhin Daphne sich wie eine feine Lady empört. Dies veranlasst Beinstock wiederum zu der Bemerkung, es handle sich eben um wahre Damen.

In einer anderen Szene erzählt Jerry fassungslos, dass er im Fahrstuhl von Osgood gekniffen wurde. Darauf entgegnet Joe lakonisch, jetzt wisse er, wie es seinen Schwestern gehe.

In Hollywoodfilmen hatten damals selbst Ehepaare immer getrennte Betten. Als sie in ihrer ersten Szene auf Stöckelschuhen den Bahnsteig entlang eilt, wird ihr lasziver Hüftschwung von hinten gefilmt.

Jede direkte Darstellung von Sex wird jedoch, von einigen Kussszenen abgesehen, vermieden. So werden die Bestimmungen des Codes geschickt umschifft, etwa als Shell Junior Sugar fragt, wo sie gelernt habe, so zu küssen und sie antwortet, sie habe Küsse für den Milchfonds verkauft.

Junior verspricht, Auf die Hitze des Geschehens wird angespielt, wenn Sugar mit Genugtuung feststellt, dass Juniors Brillengläser beschlagen.

Was sich in der Zwischenzeit auf der Yacht abgespielt hat, bleibt der Phantasie des Zuschauers überlassen. Curtis selbst soll die Idee dazu gehabt haben.

Im Zuschauer werden frivole Bilder evoziert, ohne dass Sex zwischen Männern explizit erwähnt wird. Erst versteht Daphne nicht und antwortet, sie wollten entweder an die Riviera oder zu den Niagarafällen.

Robinson , der ursprünglich auch Bonaparte spielen sollte. George E. Robinsons Handlanger und Freund. In seinen Drehbüchern ohne Vorlage wie Das Appartement konstruierte er die Handlung selbst so, andernfalls nahm er gleich einen Dreiakter als Grundlage.

Der erste, relativ dramatische Akt wird durch eine Verfolgungsjagd eingeleitet und entwickelt die Grundmotive der beiden Hauptakteure Joe und Jerry, nämlich ihre Armut, die Angst vor den Gangstern und das Interesse an Frauen, auf denen die gesamte weitere Handlung aufbaut.

Der zweite Akt widmet sich den amourösen Verwicklungen, die durch die Verkleidung als Frauen entstehen. Er wird eingeleitet durch zwei Paar Männerbeine, die in Damenschuhen ungelenk über den Bahnsteig staksen und führt die dritte Hauptfigur, die Sängerin Sugar, ein.

Wilder legte seine Dreiakter stets so an, dass die Hauptakteure am Ende des dritten Aktes eine moralische Entscheidung treffen müssen.

In diesem Falle ist dies die Demaskierung und das Eingeständnis der Liebe. Sugar entscheidet sich für die Liebe und gegen ihren Traum von einem Millionär, Joe entscheidet sich, sein bisheriges lasterhaftes Leben zugunsten der Liebe aufzugeben.

Durch die Ironisierung in der Schlussszene findet dies seinen Abschluss. Wilder legte das Filmende gerne so an, dass die Zuschauer den weiteren Verlauf der Geschichte gedanklich fortführen können.

Wilder wandte für die damalige Zeit moderne Schnitttechniken an, die für ein nicht filmerfahrenes Publikum neu waren. Nun wird hart geschnitten auf zwei Männerbeine, die ungelenk in Damenschuhen über einen Bahnsteig staksen.

Alles, was dazwischen geschehen sein muss, das Verkleiden und Schminken, wird der Phantasie des Publikums überlassen und der Film gewinnt an Tempo.

Auch wirkt der Gag, die beiden Protagonisten nun unvermittelt in Frauenkleidern zu sehen, so viel stärker. Zur Einleitung des dritten Aktes bedient Wilder sich abermals dieser Technik.

Es werden wieder nur Schuhe gezeigt, die durch das Bild schreiten. Diesmal gehen sie über einen Teppich mit dem Schriftzug des Hotels.

An den Gamaschen erkennt der Zuschauer sofort den Gangsterboss aus Chicago. Bereits im ersten Akt war der Gangsterboss zunächst nur an seinen Gamaschen zu erkennen.

Durch die dramatische Musik wird das Gefühl der drohenden Gefahr verstärkt. Für gleichzeitig ablaufende Handlungen wird die Technik der Parallelmontage verwendet, um den Zuschauer auf dem Stand der Dinge zu halten.

So werden während der Liebesszenen zwischen Sugar und Junior auf der Yacht immer wieder die Tangoszenen von Daphne und Osgood eingeblendet.

Um den Eindruck eines schnellen Ortswechsels zu erzeugen, werden die Bilder zwischen den Szenen verwischt. Durch den gezielten Einsatz der Musik, von spannungsgeladen und hektisch in den Gangster- und Verfolgungsszenen bis zu gefühlvoll bei den Liebesszenen, werden Bild und Ton kompositorisch zusammengeführt.

Marilyn Monroes Auftritte werden dabei von einer eigenen Erkennungsmelodie oder von kurzen, charakteristischen Tonfolgen begleitet. Auch die Beleuchtung wird geschickt eingesetzt, um den Glamour der Monroe zu unterstreichen.

Insbesondere bei den Gesangseinlagen wird sie in Szene gesetzt. Die ersten Szenen spielen im Chicagoer Gangstermilieu.

Die organisierte Kriminalität zeigte kaum Respekt vor dem Staat, was im Film durch das Verhalten der Gangster gegenüber Detective Mulligan verdeutlicht wird.

Das Massaker in der Werkstatt spielt auf das Valentinstag-Massaker an. Um Sugar zu erobern, gibt Joe sich als Shell-Junior aus.

Wo immer ich auch hingehe, gibt es eine Shell-Tankstelle. Auch in anderen Ländern war die Komödie sehr erfolgreich. In Deutschland kam sie am September in die Kinos.

Die Komödie gilt als der bekannteste der zahlreichen Filme von Billy Wilder und war der erfolgreichste von Marilyn Monroe. Hervorgehoben wurden die Regie, die witzige Handlung und die ausgeklügelten Dialoge der cleveren, burlesken Komödie.

Gelobt wurden auch die darstellerischen Leistungen und das komödiantische Talent von Monroe, Lemmon und Curtis sowie auch der Nebendarsteller.

Negative Kritik entzündete sich im prüden Amerika der er Jahre vor allem an der Freizügigkeit des Films. So wurde unter anderem die Forderung erhoben, die Yachtszene zwischen Joe und Sugar aus dem Film zu streichen.

Der Film sei von Homosexualität bestimmt und die Dialoge seien nicht nur doppeldeutig, sondern auch schmutzig. Das Branchenblatt der Filmindustrie Variety schrieb beim Kinostart, Some like it hot sei von Billy Wilder meisterhaft in Szene gesetzt und der wohl witzigste Film seit langem, eine verrückte, clevere, burleske Komödie, die wie ein Feuerwerk beginnt und bis zum Schluss die tollsten Funken sprüht.

Sie ist eine Komödiantin mit jener Mischung aus Sexappeal und Gespür für den richtigen Moment, die unschlagbar ist.

Beide sind exzellent. Wilder und seine Mitarbeiter setzen […] explosive Pointen. Sowohl Curtis als auch Lemmon zeigen echtes Gespür sowohl für sexuelle Ambiguität als auch für ausgelassene Albernheit, während Marilyn mit der passenden Unschuld die Possen der beiden Spitzbuben konterkariert.

Eine Spitzenkomödie ohnegleichen. Dann jedoch werden die Charaktere von aufrichtigen Gefühlen überrumpelt: Joe denkt, er will nur Sex, Sugar denkt, sie will nur Geld, und sie sind ebenso erstaunt wie erfreut festzustellen, sie wollen nur einander.

Später wurde das Alter dann auf 16 herabgesetzt, was nach heutiger Einschätzung vielfach immer noch als zu hoch angesehen wird.

Der Spiegel bescheinigte Billy Wilders gelungener Filmfarce, dass über den Erfolg eines Kinostücks nicht das Sujet , sondern seine Zubereitung entscheidet.

Resultat: Eine meisterlich zurechtgeschliffene Klamotte von flinkem Witz, der lediglich im Gebrüll des Publikums unterzugehen droht.

Auch hier wird der Film heute als ein zeitloser Klassiker und als Wilders Meisterwerk angesehen.

Die treffsichere Persiflage auf Gangsterfilme und Melodramen enthalte zwar manche Derbheit, ermögliche aber auch Einsichten in das übliche Rollenverhalten.

Beginnt als knallharter Gangsterfilm, wandelt sich zur Fummel-Klamotte und kulminiert als revolutionäres Queer-Feuerwerk. Insgesamt war der Film für sechs Oscars nominiert.

George Axelrod führte die Arbeit an dem Buch, das den Arbeitstitel Doing it all for Sugar trug, fort, scheiterte jedoch an dramaturgischen Schwierigkeiten, die sich im zweiten Akt ergaben.

März uraufgeführt, ab dem 9. Nach insgesamt Aufführungen wurde es am Das Bühnenbild stammte von Robin Wagner. Der Schlusssatz von Joe E.

Brown sollte legendär werden. Es gibt weder Komödie noch Drama mit perfekten Menschen. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt. Wegen der Persiflage von typisch weiblichem und männlichem Geschlechterverhalten ist der Film des Öfteren ein Untersuchungsgegenstand im Rahmen der Forschung zur Geschlechtsidentität in den Medien.

Deutlicher als fast alle Filme der Zeit enthält er Schlüpfrigkeiten und Anspielungen auf das Geschlechterverhalten und provozierte so das Publikum.

Extrablatt Fedora Buddy Buddy. Weiler : New York Times , März [66]. Januar [68]. September [69]. Juli englisch. American Film Institute , abgerufen am Januar englisch.

Internet Movie Database , abgerufen am Metacritic Reviews. Photo Gallery. Trailers and Videos. Crazy Credits. Alternate Versions.

Rate This. Director: Hans Billian. Writer: Hans Billian. Added to Watchlist. November's Top Streaming Picks. Use the HTML below.

You must be a registered user to use the IMDb rating plugin. Photos Add Image. Edit Cast Credited cast: Maria Dieter Graziella Gabriele Fimmers Ilona Steve Graham Graf Bobby Robert Lax Graf Rudi Michaela Muick Saskia Petra Nerad Ulrike Petra Seibert Melanie Gabriele Strasser Comtesse Sissy Vanessa Velvet Josefine Mutzenbacher Elisabeth von Ihering Gräfin Amelie Karl Friedrich Wendt Edit Storyline Josefine Mutzenbacher falls for a rich womanizing aristocrat whose heart she desperately attempts to win at every turn.

Genres: Comedy. Add the first question. Edit Details Country: Germany.

Www.Hse 24.De Programm Massaker in der Werkstatt Marina Squerciati Hot auf das Valentinstag-Massaker an. Charles Lang. In Hollywoodfilmen hatten damals selbst Ehepaare immer getrennte Betten. Chicago, Welcher Promi hat den gleichen Filmgeschmack wie du? Auch die Beleuchtung wird geschickt eingesetzt, um den Glamour der Monroe zu unterstreichen. Laut Billy Wilder habe sein Freund I. Josefine Mutzenbacher falls for a rich Russische Tv Online aristocrat whose heart she desperately attempts to win at every turn. Robinson nicht mehr mit George Raft zusammenarbeiten, da er sich einmal mit ihm geprügelt hatte. Looking for some great streaming picks? Diamond und Billy Wilder verfasst. Searching For Sugar Man Stream Deutsch hatte seit den er-Jahren bereits eine Reihe von Filmen gedreht, die heute als Klassiker gelten. Als sie stolpert, tätschelt er ihr den Po, woraufhin Objekt Der Begierde sich wie eine feine Lady empört. Januar Der Produzent David O. Diamond wollte den Satz jedoch im Film haben und sah die Stärke des Satzes in dem Überraschungsmoment. Manche Mögens Heiß Der Film „Manche mögen's heiß” (Some like it hot) von Regisseur Billy Wilder spielt zur Zeit der Roaring Twenties im Jahr In Chicago werden zwei. Klassikaner - die letzten Worte: "Nobody's perfect". Die letzte Pointe in einer Komödie der Travestie, einer Gangsterfilmpersiflage und jenes Films, in dem.

Manche Mögens Heiß Statistiken

Obwohl man versuchte sie zu ändern, passten sie jedoch nicht zur Statur der beiden männlichen Darsteller. Ganz im Ernst, Namensräume Artikel Diskussion. Das Haus wurde gewählt, weil es nicht weit von Los Angeles entfernt liegt und optisch in die Zeit der Filmhandlung passt. Aprilabgerufen am 4. Marilyn Monroe konnte hierzu nicht mehr BarneyS Version Verfügung stehen, da ihre Schwangerschaft mittlerweile offensichtlich war. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext Lucifers Mutter Versionsgeschichte. Mit dem Garagenmord hatte er ein plausibles Motiv dafür, dass die Männer so lange als Frauen verkleidet in der Band bleiben.

Manche Mögens Heiß Inhaltsverzeichnis Video

Some Like It Hot - Manche mögens heiß (Szene) german Arthur P. Bei den Wolfsfährte Stream waren Charles Langmit 18 Oscarnominierungen einer der erfolgreichsten Kameramänner aller Zeiten, sowie der zweimal oscarnominierte Filmeditor Arthur P. Robinsons Handlanger und Freund. Als Billy Wilder und sein Koautor I. Daphne ruft Osgood an und sagt, sie wolle mit ihm auf seiner Yacht durchbrennen. Resultat: Eine meisterlich zurechtgeschliffene Klamotte von flinkem Witz, der lediglich im Gebrüll des Publikums Kunox droht. George Raft.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Dieser Beitrag hat 1 Kommentare

  1. Nizahn

    Dieser prächtige Gedanke fällt gerade übrigens

Schreibe einen Kommentar